CHINESISCHE MUSIK

Die Tradition der Chinesischen Musik

China gilt als Land mit einer sehr frühen Zivilisation und einer langen und bedeutungsvollen Geschichte. Viele Jahrhunderte lang wurde das riesige Staatsgebiet von unterschiedlichen ethnischen Gruppen bevölkert, welche die Entwicklung der einzigartigen und reichen Musiktradition geprägt haben.

Viele chinesische Mythen erzählen vom Ursprung der Musik und der Instrumente sowie den unvergleichlichen musikalischen Fähigkeiten der Heilsbringer aus einer fernen Vergangenheit. Eine Passage von Hanshu (II v. Chr.) erzählt zum Beispiel von Ling Lun, einem Diener des Gelben Kaisers, der die erste Flöte nach dem Schrei der Nachtigall gestimmt hat.

  • 1_3_chinese music_1_bianzhong
  • 1_3_chinese music_1_dunhuang
  • yyt(NEW)

In der kleinen Stadt Hemudu in der Provinz Zhejiang, entdeckten chinesische Archäologen bei Ausgrabungen im Jahr 1973 mehr als einhundertfünfzig Musikinstrumente. Zu dieser Sammlung zählten unter anderem Flöten aus Knochen, die auf 5000 v. Chr. datiert wurden. Sie zeugt damit von einer über 7000 Jahre alten Musikgeschichte. Eine weitere erstaunliche Entdeckung wurde Ende der 1970er Jahre gemacht, als ein Glöckenspiel mit 65 Glocken, genannt bianzhong, aus dem Grab des Markgrafen Zeng (5.-3. Jhd. v. Chr.) gehoben wurde. Wunderschöne religiöse Gemälde aus der Tang Dynastie (7.-10. Jhd. n. Chr.), wie sie in der Höhle von Dunhuang gefunden wurden und exquisite weltliche Gemälde aus der Song Dynastie (10.-13. Jhd. n. Chr), wie das berühmte Gemälde Nachtbankett bei Han Xizai, zeigen eine chinesische Gesellschaft, in der die Musik schon damals einen überaus hohen Stellenwert einnahm.

Traditionell wurden chinesische Musikinstrumente in acht Kategorien, sogenannte “bayin” eingeteilt: Seide, Bambus, Holz, Stein, Metall, Ton, Kalebasse und Fell. Es wird geschätzt, dass heute mehr als eintausend verschiedene Musikinstrumente existieren, die in vier Gruppen unterteilt werden können: Streichistrumente, Zupfinstrumente, Blas- und Schlaginstrumente. Alleine die Gruppe der Schlaginstrumente umfasst über einhundert verschiedene Instrumente.

  • bayin_2_B
  • bayin_2_A

Dank der ethnischen und regionalen Vielfalt in China existieren sehr viele Variationen an Ausführungs- und Darstellungsformen: Jiangnan Sizhu Musik aus Südchina, Guangdong Musik, Chaozhou Musik, Xi’an Blas- und Trommelmusik, Mongolische Musik und viele mehr.

Heute zählt die traditionelle chinesische Musik zum Weltkulturerbe. Während der letzten Jahrzehnte hat sich die chinesische Musik über die gesamte Welt verbreitet und ein breites Publikum bezaubert. Kontinuierlich bereichert die traditionelle chinesische Musik die weltweite Musikkultur, erweitert Horizonte und bietet neue Inspirationen.