QUIZ

  • Hey, würden Sie sich selber als Kenner der chinesischen Musik bezeichnen? Es wird Zeit dies zu unter Beweis zu stellen! Stellen Sie sich unserem Quiz und erhalten für diese Tapferkeit ein Geschenk. Auch Neulinge sind herzlich eingeladen ihr Glück zu versuchen - Sie werden garantiert etwas lernen!

    Es wird unter allen Teilnehmern ein regelmäßiges Los-Verfahren geben. Die Gewinner erhalten eine digitale Ausgabe einer unserer wunderbaren CDs „Das Beste des Großen Chinesischen Neujahrskonzerts“.   Los geht's!
  •  

  • 1) Abing ist eine der wichtigsten Figuren in der Geschichte der chinesischen Musik. Nachdem er seine Mutter verloren hat, wurde er von einem Pflegevater in einem taoistischen Kloster aufgezogen. Im Kloster wurde Abing an die Musik herangeführt und hat sich schnell als großes Talent bewiesen. Später wurde Abing abhängig vom Opium und verlor Grund einer Syhilisinfektion sein Augenlicht auf. Für den Rest seines Lebens hat Abing seinen Lebensunterhalt durch die Repaturen von Musikinstrumenten und Straßenmusik verdient. Durch seinen ungewöhnlichen Lebensstil gelang Abing zu einem außergewöhnlichen Nachruhm, nicht zuletzt, weil die Forscher des Shanghai Conservatory of Music auf ihn aufmerksam geworden sind und beschlossen haben, seine Musik aufzunehmen - leider nur wenige Monate bevor er verstarb.
  •  

  • 2) Die meisten traditionellen Instrumente in einem chinesischen Orchester sind bereits vor vielen Jahrhunderten nach Zentralasien gelangt. Eines dieser Instrumente, die pipa, ist heute eines der berühmtesten chinesischen Instrumente.
  •  

  • 3) Traditionelle chinesische Musik ist eine kleine Wunderkammer. Jede Provinz kann eine breite musikalische Vielfalt vorweisen, sowohl durch Instrumental- als auch Volkalmusik. Auf einer Reise von Nord nach Süd, würde man Tausende verschiedener traditioneller Instrumente hören und zahlreiche unterschiedliche Aufführungsformen entdecken.
  •  

  • 4) Ein chinesisches Orchester beheimatet viele verschiedene Instrumente und kann in vier Bereiche eingeteilt werden: Streichinstrumente, Zupfinstrumente, Blasinstrumente und Percussion-Instrumente. Darunter sind auch einige Instrumente aus einem westlichen Symphonie Orchester zu finden.
  •  

  • 5) 1978 haben Archäologen eine außergewöhnliche Entdeckung in Hebai gemacht. Sie haben ein riesiges Instrument, bestehend aus 64 Bronze-Glocken die an zwei dicken Holzstangen befestigt waren, entdeckt. Das Instrument wird bianzhong genannt und wird zurück auf das fünfte Jahrhunder v. Chr. datiert. Heute steht es im Hubei Provincial Museum in Wuhan. Mehrere dieser Instrumente wurden bis heute entdeckt, jedoch in einer wesentlich kleineren Variante. Alle Instrumente wurden als Beigaben in Gräbern gefunden.
  •  

  • 6) Filme können für zeitgenössische Komponisten häufige als Sprungbrett genutzt werden. Ein einschlägiger Soundtrack kann sich damit über Generationen halten – oder gibt es jemanden, der nicht die Melodie von Die Stunde des Siegers summen kann? Viele chinesische Komponisten widmen sich daher der Filmmusik und haben bedeutende Lieder komponiert.
  •  

  • 7) In vielen asiatischen Ländern können heute noch Einflüsse aus der chinesischen Musik gefunden werde. Von der Mongolei bis Korea, von Japan über Vietnam und viele weitere Länder findet man Variationen einiger chinesischer Instrumente.
  •  

  • 8) Unter den chinesischen Percussions gibt es die muyu (hölzerner Fisch), ein holer roter Kasten, der die Form eines Fisches hat. Es ist ein beliebtes Musikinstrument in ganz Asien und kann häufig in buddhistischen Tempeln gefunden werden. Die Mönche spielen die muyu, um zu ihrem Rhythmus ihre Gebete zu singen.
  •  

  • Um an der Teilnahme des Gewinnspiels teilzunehmen, geben Sie bitte unten die erforderlichen Daten ein. Vielen Dank und viel Glück!
  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.